permalink

0

Kräuter für Garten und Terrasse

Kräuter werden oft übersehen, wenn es darum geht, der Garten mit Pflanzen zu schmücken. Dabei bringen diese nicht nur viel Freude, sondern auch gute Düfte rund ums Haus.

Wenn wir Pflanzen für unseren Garten auswählen, um einen attraktiven Blickfang zu setzten, dann wählen wir diese in der Regel aus, weil uns ihr auffälliges Laub oder die mutige Farbenpracht der Blüten anzieht. Jedoch sind die auffälligsten Pflanzen oft enttäuschend zurückhaltend was deren Duft angeht, das bedeutet, dass Sie am Ende in einem Garten sitzen, der in allen Farben erstrahlt und wunderschön aussieht, aber nicht all Ihre Sinne betören kann, denn würzige Aromen und herrliche Düfte bleiben auf der Strecke.

Kräuter wachsen auch in Blumenkübeln

Sie können aber schnell Abhilfe schaffen, wenn Sie duftende Pflanzen für grüne Begrenzungen und Blumenkübel kaufen, mit wenigen Handgriffen bekommen Sie so einem herrlich sinnlichen Garten. Und nicht nur Ihnen werden diese duftenden Inseln Freude machen, auch Bienen und Schmetterlinge werden die duftenden Pflanzen lieben.
Wenn der Platz in Ihrem Garten begrenzt ist, oder wenn Sie einfach einen duftenden Blumentrog für Ihren Balkon gestalten möchten, eignen sich hierfür besonders Kräuter, wie zum Beispiel Zitronenmelisse, goldener Oregano oder dreifärbiger Salbei. Diese Kräuter sind kleinwüchsig und passen somit fast in jeden Garten oder auf jede Terrasse, doch in aromatischen Salaten kommen Sie ganz groß raus und entfalten ihre herrlichen Aromen.

Schützen Sie Ihren Kräutergarten vor dem Wind

Alle duftenden Pflanzen brauchen Schutz vor dem Wind, nur so können Sie den Duft Ihrer Kräuterecke voll genießen. Also wählen Sie lieber ein geschütztes Plätzchen in Ihrem Garten aus, um das duftende Beet anzulegen. Vergessen Sie auch nicht auf, Korridore und Sitzgelegenheiten nahe der duftenden Oase. Ideale Standorte finden sich oft neben Hauswänden, geschlossenen Zäunen oder in Mauernischen auf der Terrasse. Alternativ könnten Sie auch natürliche Wände pflanzen in deren Schutz Ihre Kräuter ihr volles Aroma entfalten können. Für solch natürliche Wände können Sie Bäume, Hecken und immergrüne Sträucher nützen.

Es gibt auch pflegeleichte Kräuter

Pflegeleichte Pflanzen, die nicht viel Ihrer Zeit in Anspruch nehmen werden, aber dennoch herrlich duften und im Sommer mit ihrer Farbenpracht bestechen sind zum Beispiel duftende Nelken, pfeffrige Lupinien (Foto) und Zitrone-Verbenen. Pflanzen wie das Mauerblümchen oder die nach Kirschkuchen duftende Helitrope sind die ideale Wahl für Ihre Gartenbegrenzungen. Wenn Sie es aber lieber auffällig mögen, sollten Sie auf die weiße Lilie zurückgreifen, denn sie verbreitet wahrlich einen betörenden Duft. Die Madonna Lily (Lilia Candidum) zeichnet sich vor allem durch ihre atemberaubenden weißen Trompetenblüten an hohen Stängeln aus, während die Lilie Lilum Longiflorum mit ihrem unwiderstehlichen Jasmine Duft besticht.

Das Kräuterbeet entlang des Gartenweges

Entlang kleiner Gartenwege oder schmaler Pfade sollten Sie aromatische Kräuter wie Lavendel, Katzenminze, Salbei und Zitronenbalsam pflanzen, denn sie alle verbreiten ihren Duft wenn man an ihnen vorbeistreicht. So auch Rosmarin, er ist übrigens eine Pflanze, die niedrig wächst und sich in Form gestutzt hervorragend als Umrandung des Garteneingangs eignet. Ähnlich verhält sich die grau-grüne Eberraute (Artemesia Arbrotanum) die ihr herrliches, fein süßes Aroma bei der geringsten Berührung verströmt. Duftende Teppiche aus Thymian und Kamille sind unwiderstehlich Orte an denen Sie eine Sitzgruppe aufstellen könnten, um sich auszuruhen und die Seele baumeln zu lassen.

Lavendel Kräutergarten

Lavendel im Kräutergarten - Foto: blumenbiene (flickr.com)

Kräuter auf der Terrasse

Hüllen Sie auch Ihre Terrasse in einen berauschenden Duft indem Sie Rankgitter rund um Ihre Terrasse oder den Balkon befestigen und mit einer Mischung aus duftenden Kletterpflanzen begrünen, die ihren Duft nicht nur tagsüber sondern auch nachts verbreiten. So werden all Ihre Sinne sowohl beim Frühstück als auch beim romantischen Candlelight Dinner auf Ihrer Terrasse verwöhnt. Gut geeignet wären zum Beispiel die Mond Blume (Ipomoea Alba): Ihre zu Trompeten geformten Blüten öffnen sich in der Nacht und erfüllen die kühle Luft mit ihrem Duft. Klassiker für Rankgitter sind zum Beispiel die süßlich riechenden Glyzienien und Jasmin. Besonders berauschend an lauen Sommernächten ist das Aroma des Stern Jasmin (Trachelopsermum Pandorea). In diesem Sinne atmen Sie tief durch und genießen Sie die vielen einzigartigen Gerüche in Ihrem duftenden Kräutergarten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.