permalink

0

Dill im eigenen Garten anbauen

Dill zählt nicht nur zu den gesündesten Kräutern überhaupt. Er zählt auch zu den leckersten seiner Art. Daher kommt Dill in der eigenen Küche oft zur Anwendung. Er stellt zum Beispiel eine Bereicherung für köstliche Suppen dar. Aber auch in Salaten kann er für den besonders exquisiten Geschmack stehen. Dill kann sowohl fertig gekauft als auch eigenständig im Garten angebaut werden.

Auch in einem kleinen Garten kann man Dill anbauen

Wer Dill im eigenen Garten anpflanzen möchte, der braucht dabei nicht vieles zu beachten. Denn es ist ein sehr pflegeleichtes Kraut. So benötigt der Dill im Garten nur wenig Platz. Damit er jedoch prächtig wachsen und gedeihen kann, muss er regelmäßig gegossen werden. Um den Kraut ein gutes Wachstum zu bereiten, sollten Gartenfreunde als Standort einen nährstoffreichen, lockeren Boden wählen. Besonders wohl fühlt sich Dill, wenn er zwischen anderen Gemüsen wachsen kann. Dieser Standort wirkt sich auch positiv auf die umliegenden Pflanzen aus. So kann Dill mit seinen besonderen Eigenschaften dafür sorgen, dass andere Pflanzen nicht von Blattläusen befallen werden. In der Anfangszeit muss der Gärtner besonders gut auf seinen Dill aufpassen. Die Wurzeln dürfen zu keiner Zeit austrocknen, um das gesunde Wachstum nicht unnötig zu gefährden. Dill kann in jedem Jahr wieder neu gesät werden. Sobald die Samen braun werden, können diese gesammelt und im März des nächsten Jahres wieder in die Erde gebracht werden. Nach einer Zeit von zwei Jahren wird empfohlen, dem Kraut einen neuen Standort zuzuweisen.

Dill aus dem Garten

Passt perfekt zu Fisch – Foto: Eran Finkle flickr.com

Dill ist auch für den Balkon geeignet

Wer keinen eigenen Garten hat, aber trotzdem Dill anbauen möchte, der kann dies auch auf seinem Balkon tun. Hier empfiehlt es sich einen entsprechenden Topf in halbschattiger Lage zu platzieren. Besonders gut kann sich das Kraut auf dem Balkon übrigens entfalten, wenn es in einem großen Topf heranwächst. In Kräutererde wächst er zudem gesund und kann schon bald dazu verwendet werden, Speisen und Salaten das gewisse Etwas zu verleihen. Eine weitere Verwendungsmöglichkeit für frischen Dill, der im eigenen Garten oder auf dem Balkon angepflanzt wird ist ihn in einem Tee zu verarbeiten. Er kann dabei nicht nur Mundgeruch vorbeugen, er ist auch das richtige Rezept, wenn es darum geht, einer Verstimmung des Darms den Kampf anzusagen. Auch optisch kann sich Dill im Garten sehen lassen. Die schönen Blüten fallen sofort auf und stellen eine Bereicherung für jeden Garten dar. Egal, ob in einer Sauce oder in einem Dipp zu köstlichen Fleischspezialitäten oder Fisch, Dill schmeckt immer und auf die gesundheitsfördernde Wirkung kann sich der Genießer auch zu jeder Zeit verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.